Grundsätzlich sind für die Ausbauadressen im Kreis die Erstarkung der Kabelverzweiger (FTTC – Fiber to the Curb) und die Versorgung über bestehende Infrastruktur vorgesehen. Dort wo über diesen Weg keine adäquate Versorgung möglich ist (beispielweise durch die Entfernung zum Kabelverzweiger), sieht das Förderprogramm, wenn wirtschaftlich akzeptabel, eine Versorgung ausgewählter Adressen mit Glasfaser bis direkt ins Haus vor (FTTH – Fiber to the Home).

Diese Liste des Landkreises liegt Northern Access vor und der Status einzelner Adressen kann hier online abgefragt bzw. bei unserem Kundensupport telefonisch abgefragt werden (05023 98111-0).

  • FTTC
    Sofern Ihre Adresse für einen FTTC-Anschluss vorgesehen ist, ist von Ihnen kein weiteres Handeln erforderlich. Sobald der Ausbau abgeschlossen ist, können Sie zu Northern Access wechseln. Den Ausbaustatus erfahren Sie auf unserer Webseite sowie über unseren Newsletter. Ein subventioniertes Produkt ist bis ein Jahr nach Projektabschluss verfügbar.
  • FTTH
    Sofern Sie für einen FTTH-Anschluss vorgesehen sind, wird Sie Ihre Stadt/Gemeinde postalisch informieren. Um Sie im Rahmen des Förderprojekts für einen kostenlosen Hausanschluss zu berücksichtigen, ist es erforderlich, dass Sie zeitnah (spätestens bis Abschluss der Bauphase bei Ihnen vor Ort) mit Northern Access einen FTTH-Vertrag schließen, sowie bei einem Anbieter Ihrer Wahl ein Produkt für mindestens 24 Monate beauftragen (z.B. eines unserer Internet-/Telefonieprodukte)!
    Durch einen Glasfaseranschluss bis ins Haus steigt der Wert Ihrer Immobilie, berücksichtigen Sie das bei Ihren Überlegungen. Sollten Sie sich erst nach Abschluss der Bauarbeiten für einen Hausanschluss entscheiden, fallen Mehrkosten an.
    Im Rahmen des aktuellen Förderprojekts erhalten Sie einen Glasfaser-Hausanschluss (bis 20m Anschlusslänge) kostenlos. Darüber hinausgehende Länge wird mit 49,- €/m abgerechnet – Durch Eigenleistungen können diese Kosten verringert werden.
    Beim Hausanschluss wird eine neue Leitung (Leerrohr und Glasfaserkabel) über Ihr Grundstück in Ihr Haus verlegt (Mauerdurchbruch/Bohrung) und ein Glasfaserwandler im Anschlussraum installiert (benötigt 220V Steckdose). Die Art der Tiefbauausführung (baggern, bohren, fräsen, pflügen) richtet sich nach den örtlichen Gegebenheiten und wird vom Bauteam festgelegt. Die Kabelverlegung im Haus (Netzwerk ab Glasfaserwandler) sowie ggf. die Stromversorgung des Wandlers sind nicht Teil des Vertrages mit Northern Access und müssen vom Kunden selbst organisiert werden.
    Unser Kundensupport gibt Ihnen gerne detaillierte Informationen (Tel. 05023 98111-0)