In der zukünftigen Breitband-Infrastruktur spielen Glasfaserkabel eine große Rolle. Um eine hohe Bandbreite bei den Teilnehmeranschlüssen zu erreichen, wird Northern Access die „letzte Meile“ vorrangig auf Glasfaser-Verbindungen umbauen. Die „letzte Meile“ bezeichnet die Strecke der Leitung von der Vermittlungsstelle bis zum Teilnehmeranschluss bei Ihnen.

Northern Access bietet Ihnen, abhängig vom Standort, verschiedene Glasfaser-Übertragungstechniken und -systeme an (FTTC, FTTB, und FTTH). Diese überbrücken die Entfernung zwischen Vermittlungsstelle und Teilnehmeranschluss.

Istzustand bei DSL: Klassisches Festnetz

Typischerweise besteht das klassische Festnetz aus einer durchgängigen Kupferverkabelung. Ausnahme ist die Vermittlungsstellte, die wird seit der Digitalisierung des Telefonnetzes mit Glasfaser angebunden. Der Rest der Strecke bis hin zu Ihrem Telefon, PC oder Router besteht ausschließlich aus Kupferkabel. Die bestehende Kupferverkabelung bietet, bedingt durch ihr Alter und ihre Beschaffenheit nicht die Geschwindigkeit, die von heutigen Breitband-Anschlüssen erwartet wird.