Kostenfreier Internetanschluss mit W-Lan für Freibad Deblinghausen

Im Freibad Deblinghausen tat sich trotz Schließung eine Menge …

Im Freibad Deblinghausen hat sich in den vergangenen Monaten eine Menge getan. Ende Mai hatte der Bürgerverein „Contur“ als Betreiber in engem Schulterschluss mit der Steyerberger Verwaltung angekündigt, die Einrichtung aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht zu öffnen und die abgesagte Saison für Instandsetzungsmaßnahmen zu nutzen. Jetzt präsentierten Vereinsvorsitzender Michael Hollstein und Vorstandsmitglied Birte Bittner eine ganze Reihe von Resultaten. Die Umsetzung hatten Vereinsmitglieder teils in Eigenregie übernommen, teils waren auch Fachfirmen mit der Ausführung beauftragt oder sollen noch tätig werden.

Bittner zeigt auf die Stoßfugen auf dem Boden des Nichtschwimmerbereichs. Diese sollen im gesamten Schwimmbecken sowie im Planschbecken durch eine Firma erneuert werden. Bereits fertiggestellt ist eine Strandecke im hinteren Bereich der Liegewiese als eigenes Refugium für Jugendliche. „Palettenmöbel dafür baut der Nachwuchs selbst“, erläutert Hollstein. „Wir wollen auch junge Leute haben“, so Bittner. Beide wissen um die Bedeutung, die schnelles Internet mittlerweile für die Aktivitäten des Nachwuchses, etwa via Smartphone, hat. Laut Hollstein sollen dafür die Voraussetzungen für W-Lan in dem Bad geschaffen werden, einen Internetanschluss hatte Northern Access kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Harke: https://www.dieharke.de/Nachrichten/Neue-Stossfugen-und-eine-Strandecke-106714.html

Weitere Beiträge

Homepage

Last Call – Glasfaser Nienburg

Der letzte Aufruf für alle Haushalte im Landkreis Nienburg, die im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus neu an das Northern Access Glasfasernetz angeschlossen werden, ist am