na, noch Fragen?

 

Zu Messung der Bandbreite deines Internetanschlusses musst du zwingend folgende Punkte beachten, da ansonsten deine Messergebnisse drastisch verfälscht werden:

– Die Messung der Internet-Bandbreite muss über ein, per Kabel, an die FritzBox angeschlossenen Gerätes erfolgen!

– Die WLAN-Funktionalität muss an der FritzBox deaktiviert sein (Tastendruck oben am Gerät).

– Es dürfen keine weiteren Nutzer bzw. Prozesse aktiv sein (z.B. parallele Downloads, Streaming etc.).

Bitte nutze für einen Speedtest das Online-Tool von AVM http://avm.de/nc/service/zack-der-speedtest-fuer-ihre-breitbandverbindung/ oder den Speedtest der Bundesnetzagentur https://breitbandmessung.de/.

Die für deinen Vertrag maßgeblichen Up- und Downloadgeschwindigkeiten findest du in den jeweiligen Produktinformationsblättern. Zudem erhält der Kunde mit Wirkung zum 1.12 (neues TKG) eine Vertragszusammenfassung, auf der diese Informationen zusammengefasst sind. 

Sollten die vertraglich vereinbarte Bandbreite messbar nicht erreicht werden, so können Sie uns nach dem neuen TKG eine Frist zu Behebung setzen. Ansonsten stehen Ihnen Minderung oder Kündigungs-Möglichkeiten zu.

Bitte beachten Sie: Als Verbraucher müssen Sie diese Einschränkungen qualifiziert nachweisen. Für den Nachweis kann z.B. die Breitbandmessung der Bundesnetzagentur genutzt werden. Zudem sollte der Kunde prüfen, ob er folgendes ausschließen kann:

  • veraltete Treiber der Netzwerkkarte
  • Test immer am Router selbst und nicht im WLAN durchführen
  • zu viele Browser Cookies
  • falsche Router-Einstellungen verwendet
  • ungeeignete Kabel oder Antivirusprogramme verwendet

Die Bundesnetzagentur hat bislang nur einen Entwurf einer Allgemeinverfügung veröffentlicht, in der Sie die Begriffe
„erheblichen, kontinuierlichen oder regelmäßig wiederkehrenden Abweichungen bei der Geschwindigkeit“
iRd. neuen Minderungsrechts konkretisiert.

Eine erhebliche, kontinuierliche oder regelmäßig wiederkehrende Abweichung bei der Geschwindigkeit liegt bei Festnetz-Breitbandanschlüssen im Down- und Upload jeweils vor, wenn

1.nicht an zwei Messtagen jeweils mindestens einmal 90 Prozent der vertraglich vereinbarten maximalen Geschwindigkeit erreicht werden,

2.die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit nicht in 90 Prozent der Messungen erreicht wird oder

3.die vertraglich vereinbarte minimale Geschwindigkeit an zwei Messtagen jeweils unterschritten wird, wobei

4.20 Messungen erfolgen müssen,

5.diese Messungen an zwei unterschiedlichen Tagen vorgenommen werden müssen, und

6.sich diese Messungen im gleichen Umfang auf die beiden Tage verteilen müssen, sodass

7.zehn Messungen an einem Tag erfolgen müssen.

Gerne prüfen wir, ob ein anderer Tarif bei Ihnen verfügbar und passender ist, denn die Kundenzufriedenheit liegt uns am Herzen. Melden Sie sich dafür gerne bei uns im Kundencenter.

Störungen und Probleme mit deinem Internetanschluss bzw. deiner Telefonie sind ärgerlich. Northern Access wird sich, nach Eingang deiner Störungsmeldung, schnellstmöglich um eine Lösung deines Problems bemühen.

Nutze dafür unsere E-Mail Adresse: Stoerung@northern-access.de

Zunächst wird über Messtools deine Leitung gemessen. Durch diese Diagnose, ergeben sich Anhaltspunkte, wo das Problem bzw. die Ursache der Störung zu suchen ist. Bei einem unklaren Messergebnis (die Fehlerursache kann nicht genau lokalisiert werden, oder nicht im Northern Access Netz  gefunden werden) ist der Einsatz eines unserer Techniker erforderlich.

Sofern sich das Problem/die Störung im Zuständigkeitsbereich von Northern Access befindet, entstehen dir dadurch keine Kosten.

Wir weisen dich hiermit darauf hin, dass Kosten beim Technikereinsatz (auch bei telefonischem Support) entstehen, wenn der Fehler nicht auf der Seite von Northern Access zu finden ist, z.B. bei Problemen mit WLAN, mit angeschlossenen Telefonen, mit Routern, mit der eigenen Hausverkabelung, der Stromversorgung, …, siehe auch Punkt 5 „Entstörung“ in unseren AGB. Bitte schließe im Vorfeld möglichst aus, dass ein Problem in deinem Verantwortungsbereich vorliegt, um dir selbst Kosten zu ersparen. Eine Aufstellung aller Zusatzleistungen und der damit verbundenen Kosten findest du auf unserer Webseite:  www.northern-access.de/downloads/  in den jeweiligen Preislisten

Direkte Blitz-Einschläge in Richtfunk-Antennen sind uns nicht bekannt.

Sollte eine Richtfunkantenne an deinem Haus verbaut sein, so ist die Gefahr, die im Falle eines Gewitters davon ausgeht nicht größer als bei einer Satellitenschüssel. Die Technik, die Northern Access in den KVz verbaut ist entsprechend dem Stand der Technik gegen Überspannung gesichert.

Überspannungsschäden an angeschlossenen Geräten (z. B. Routern) resultieren in den meisten Fällen aus Spannungsspitzen im Stromnetz und sind i.d.R. über deine Hausratversicherung abgedeckt.

Generell ist es ratsam, elektronische Geräte (Fernseher, Computer, Router bei Gewittern vom Stromnetz zu trennen!

Die Entscheidung für einen Glasfaser-Anschluss bis ins eigene Haus (FTTH) ist ein wichtiger Schritt, hin in die digitale Zukunft, denn auch hier auf dem Land geht ohne Internet nichts mehr.

Um den Hausbesitzern und Bauherren diesen u.U. kostenintensiven Schritt schmackhaft zu machen, lassen sich aktuell die Kosten für die Verlegung von Glasfaseranschlüssen für schnelles Internet steuerlich geltend machen. In welcher Form und Höhe das möglich ist, hängt dabei von den Eigentumsverhältnissen ab.

Immobilienbesitzer, die ihr Haus oder ihre Wohnung mit Glasfaseranschlüssen und schnellem Internet ausstatten, können die Kosten für den Anschluss steuerlich geltend machen.

Nutzt der Eigentümer seine Immobilie selbst, handelt es sich um absetzbare Handwerkerleistungen. Der Vorteil: Mit dem Steuerbonus gibt es eventuell etwas Geld zurück. Dazu sollten die Kosten in der Einkommensteuererklärung angesetzt werden. Das Finanzamt berücksichtigt dann 20 Prozent der Arbeits-, Maschinen- und Fahrtkosten. Maximal gibt es 1200 Euro pro Jahr zurück. Materialkosten können nicht abgesetzt werden. Auf Nachfrage des Finanzamtes muss der Steuerzahler die Rechnung vorlegen und die Überweisung des Geldbetrages nachweisen. Barzahlungen werden nicht anerkannt.

Ist das Haus vermietet, lassen sich die Kosten für den Glasfaseranschluss ebenfalls absetzen. Werden erstmals Anschlüsse verlegt, handelt es sich um nachträgliche Herstellungskosten, die im Rahmen der Abschreibung steuerlich berücksichtigt werden. Wird hingegen ein bereits vorhandener Anschluss ersetzt, können die Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung geltend gemacht werden. Das geht aus einem Antwortschreiben des Bundesfinanzministeriums hervor (BT-Drs. 18/13307).

Begriffserklärung:
FTTC: Fiber to the Cabinet (Glasfaser bis in den örtlichen Kabelverzweiger)
FTTB: Fiber to the Building (Glasfaser bis an das Grundstück / Übergabepunkt an der Grundstücksgrenze
FTTH: Fiber to the Home (Glasfaser bis ins eigene Haus)

Wie kann ich meine E-Mail-Adresse trotz Kündigung behalten?

Du habst gekündigt und möchtest deine E-Mail-Adresse @t-online.de behalten? Kein Problem!

Noch 6 Monate nach Kündigungsdatum kannst du deine E-Mail-Adresse weiter benutzen.

In dieser Zeitkannst du über www.telekom.de/telekom-login-behalten deine E-Mail-Adresse sichern. Danach wird sie gelöscht.

Zuerst klicke den Link an und geben Ihre ib deine Adresse sowie das dazugehörige Passwort ein.

Ein Formular öffnet sich.

Was muss ich machen?

Ergänze bitte jetzt die Angaben in “Persönliche Daten” (1), danach vergib dir ein neues Passwort (2) sowie eine Sicherheitsfrage (3).

 

Das war’s auch schon. Wir wünschen weiterhin viel Spaß mit deiner E-Mail-Adresse.

——————————

Stand dieser Anleitung: 06.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, die Vorgehensweisen können sich jederzeit ändern. Bei Problemen kontaktiere bitte den T-Online-Kundenservice oder nutze die Suche auf www.telekom.de

In der zukünftigen Breitband-Infrastruktur spielen Glasfaserkabel eine große Rolle. Um eine hohe Bandbreite bei den Teilnehmeranschlüssen zu erreichen, wird Northern Access die „letzte Meile“ vorrangig auf Glasfaser-Verbindungen umbauen. Die „letzte Meile“ bezeichnet die Strecke der Leitung von der Vermittlungsstelle bis zum Teilnehmeranschluss bei dir.

Northern Access bietet dir, abhängig vom Standort, verschiedene Glasfaser-Übertragungstechniken und -systeme an (FTTCFTTB, und FTTH). Diese überbrücken die Entfernung zwischen Vermittlungsstelle und Teilnehmeranschluss.

Istzustand bei DSL: Klassisches Festnetz

Typischerweise besteht das klassische Festnetz aus einer durchgängigen Kupferverkabelung. Ausnahme ist die Vermittlungsstellte, die wird seit der Digitalisierung des Telefonnetzes mit Glasfaser angebunden. Der Rest der Strecke bis hin zu deinem Telefon, PC oder Router besteht ausschließlich aus Kupferkabel. Die bestehende Kupferverkabelung bietet, bedingt durch ihr Alter und ihre Beschaffenheit nicht die Geschwindigkeit, die von heutigen Breitband-Anschlüssen erwartet wird.

Zwangstrennung – nicht mit uns! Nahezu alle DSL-Anbieter unterbrechen den Internetzugang, sobald er längere Zeit ungenutzt ist, spätestens aber alle 24 Stunden. Mit jeder Trennung wird die zugeordnete IP-Adresse frei, bei erneuter Verbindung wird dem Anschluss eine neue IP-Adresse zugewiesen. Diese Maßnahme ermöglicht dem Anbieter die Verwaltung seiner nur begrenzten Kapazität an IP-Adressen.

Bei Northern Access gibt es keine Zwangstrennung, denn Strukturen und Netz-Kapazitäten sind so aufgebaut, dass der Bedarf heute und in Zukunft gedeckt ist.

Möchtest du auch von außen auf dein Netzwerk zugreifen, z.B. auf private Cloud-Systeme oder Datenserver, benötigst du unter Umständen eine feste IP-Adresse. Diese erhältst du bei allen Verträgen von Northern Access auf Wunsch optional (siehe Preisliste).

Bei Gewährleistungsansprüchen:

Im Rahmen der 24-monatigen Gewährleistung für Neugeräte übernimmt Northern Access, für bei uns gekaufte oder von uns gemietete FritzBoxen, die Abwicklung mit dem Hersteller. Die Überprüfung, ob es sich bei dem Schaden um einen Gewährleistungsfall oder um eine Fremdeinwirkung handelt, ist generell kostenpflichtig und wird pauschal mit 45,- Euro berechnet.

Sofern festgestellt wird, dass es sich bei dem Defekt um einen Gewährleistungsfall handelt, erhältst du das Gerät repariert oder ausgetauscht zurück. In diesem Fall wird die Überprüfungspauschale erstattet. Schäden durch Fremdeinwirkung (z.B. Sturzschäden, Schlagschäden oder verschüttete Flüssigkeiten) sind grundsätzlich nicht durch die Gewährleistung abgedeckt.

Der Abwicklungszeitrahmen ist bedingt durch die Kapazitäten des Herstellers und kann von uns nicht beeinflusst werden. Für die Übergangszeit können wir dir auf Wunsch gerne monatsweise eine Mietbox zu den regulären Mietkonditionen zur Verfügung stellen.

Für die Geltendmachung deiner Gewährleistungsansprüche benötigen wir von dir das Gerät in vollem Lieferumfang zurück:

– Fritz!Box-Router, wenn möglich in Originalverpackung
– Netzteil
– Kabel
– Kaufbeleg

Bei Überspannungsschäden:

Überspannungsschäden an Mietgeräten

Wenn du deine FritzBox bei Northern Access gemietet hast, garantieren wir im Schadenfall  (z. B. Überspannungsschaden oder Defekt), einen Austausch innerhalb von 48h ab Zugang deines defekten Gerätes bei uns. Ein Austauschgerät (repariert oder neu) werden wir dir dann in der vorgegebenen Zeit zur Abholung bereitstellen oder auf Wunsch zusenden.

Für den Austausch benötigen wir von dir das Gerät in vollem Lieferumfang zurück:

– Fritz!Box-Router in Originalverpackung
– Netzteil
– Kabel
– Mietvereinbarung

Solltest du eine Installation oder einen Austausch bei dir vor Ort wünschen, so ist das durch unsere Kundendienst-Monteure gegen Berechnung (Material, Anfahrt und Arbeitszeit) grundsätzlich möglich.

Überspannungsschäden an Kaufgeräten

Kaufgeräte sind generell weder durch Northern Access oder den Hersteller gegen Fremdeinwirkungen und Elementarschäden abgesichert! Ggf. übernimmt eine, von dir abgeschlossene, Hausrat- oder Elektronikversicherung den Ausgleich des Schadens. Für die Versicherung des Gerätes und die Schadenabwicklung mit der Versicherung bist du selbst verantwortlich.

Die Überprüfung, ob es sich bei dem Schaden um einen Überspannungsschaden (z.B. durch Blitzschlag) handelt, ist generell kostenpflichtig und wird von uns pauschal mit 45,- Euro berechnet.

Grundsätzlich solltest du eine eventuelle Kostenübernahme vorab mit deiner Hausrat-Versicherung klären. Viele Versicherungen übernehmen die Kosten für die Überprüfung bzw. auch die Wiederherstellung bei dir vor Ort.

Solltest du eine Installation oder einen Austausch bei dir vor Ort wünschen, so ist das durch unsere Kundendienst-Monteure gegen Berechnung (Material, Anfahrt und Arbeitszeit) grundsätzlich möglich.

Für den Zugang ins Internet und für die VoIP-Telefonie benötigst du einen der folgenden VDSL-fähigen Fritz!Box-Router:

7590
7560
7530
7580 bis 30.11.2022
7490
7430
7360 bis 31.12.2019

* Stand 05/2019

Um deinen Internetzugang sicher und komfortabel zu nutzen, empfehlen wir ausschließlich Geräte der Firma AVM (FRITZ!Box). Diese kannst du bei uns kaufen oder mieten. Sprich uns an, wir beraten dich gerne.

Wir unterstützen keine gebrandete Boxen (1&1 …) sowie Geräte von anderen Providern (z.B. Telekom Speedport Router).

Technische Informationen zu den o.g. Geräten findest du unter: https://avm.de/service/handbuecher/

Informationen des Herstellers AVM zum Produktsupport findest du  hier: https://avm.de/service/ende-des-produktsupports-und-der-produktweiterentwicklung/fritzbox/

WLAN

Wireless LAN bzw. WLAN; deutsch drahtloses lokales Netzwerk bezeichnet ein lokales Funknetz. Die Empfangsstärke und somit die verfügbare Bandbreite sind abhängig vom verwendeten Router, von der Sendefrequenz, von der Entfernung des Clients zum Gerät, der Anzahl der Nutzer, dem Datenverkehr sowie von den örtlichen Gegebenheiten (freie Sicht, Wände, Mauern, Störquellen etc.).

Northern Access bietet keinerlei Support in Fragen und Problemen rund um WLAN, da diese nicht unser Versorgungsnetz betreffen sondern ausschließlich im Verantwortungsbereich des Nutzers liegen. Bitte wende dich bei Fragen rund um WLAN an den Hersteller deines Routers (z.B. AVM) oder an einen örtlichen IT-Dienstleister.

WLAN-Repeater

In der Informationstechnik können WLAN-Repeater zur Erhöhung der Reichweite eines drahtlosen Funknetzes verwendet werden. Bei der Nutzung eines Repeaters halbiert sich allerdings die Datenübertragungsrate des Funknetzes hinter dem Gerät, da der Repeater sowohl mit den Clients als auch mit dem Wireless Access Point kommuniziert.

Rund um den Vertrag

So einfach kommst du zum schnellen Internet von Northern Access:

1. Am einfachsten ist es, wenn du direkt hier online ein Verfügbarkeitscheck startest und das Produkt über unsere Seite bestellst. Alternativ fülle das Bestellformular (hier auf der Webseite) vollständig aus und sende es uns unterschrieben per Fax oder Post.

2. Dein Antrag wird von unserem Kundensupport überprüft und du bekommst eine Eingangsbestätigung. Sollte  sich herausstellen, dass eine Auftragsbearbeitung so nicht möglich ist, werden wir uns telefonisch mit dir in Verbindung setzen. Das kann vorkommen, wenn evtl. Daten fehlen oder ein bestimmtes Produkt bei dir vor Ort nicht verfügbar ist.

3. Wenn dein Auftrag vollständig ist, wird von uns die Umschaltung (ggf. auch Kündigung deines Altvertrags) und bei Telefonie ggf. die Rufnummernportierung beantragt. Du bekommst eine schriftliche Anmeldebestätigung mit Nennung der Schaltungstermine und dem Termin unseres Technikerbesuchs.

4. Der Northern-Access-Techniker schließt bei dir vor Ort die Hardware an, überprüft die Leitung und übergibt dir sämtliche Zugangsdaten.

5. Jetzt kannst du starten. Viel Spaß.

Wenn du nur Internet beantragst, musst du mit einem Zeitraum von ca. 60 Tagen bis zum Anschluss rechnen.

Wurde eine Portierung beantragt, ist der nächste Ablauftermin deines bisherigen Vertrages maßgebend. Diesen kannst du bei deinem bisherigen Anbieter erfragen.

Für das Zustandekommen des Vertrages mit Northern Access ist die Teilnahme am Lastschriftverfahren Voraussetzung. Du hast bereits bei Vertragsbeginn einen Abbuchungsauftrag über Einrichtungs- sowie monatliche Kosten erteilt.

Sollte sich während der Vertragslaufzeit deine Bankverbindung ändern, teile uns das bitte umgehend mit, und erteile uns eine Einzugsermächtigung für dein neues Konto.

Nutze hierzu bitte das vorbereitete Formular:

PDF-Formular SEPA-Einzugsermächtigung

Northern Access Produkte

Unsere Produkte haben unterschiedliche Laufzeiten. Die genauen Laufzeiten entnimm bitte den Produktinformationsblättern unter www.northern-access.de/downloads/.

FTTH-Hausanschlussvertrag (nur für Glasfaser-Hausanschlüsse)

Die Vertragslaufzeit richtet sich nach der Projektlaufzeit und nach den Vorgaben des Fördermittelgebers und kann von Northern Access nicht beeinflusst werden. Die Leerrohre und Glasfaserkabel müssen für diese Vertragslaufzeit betriebsbereit im Boden verbleiben. Durch diesen Vertrag entstehen dir weder einmalige noch laufende Kosten. Durch den Abschluss von Northern Access Internet- und Telefonieprodukten entstehen unterschiedlich hohe Kosten, die monatlich abgerechnet werden.

In der Bereitstellungsgebühr sind folgende Arbeiten enthalten:

  • Bestellung und Prüfung der Leitung
  • Freischaltung und Einrichtung des gebuchten Internet und Telefonie-Produktes

Sollten Sie technische Unterstützung bei der Installation des Routers und der Einrichtung des Internets an Ihren Endgeräten (PC, Laptop, Tablet) oder Telefons benötigen, so können Sie unseren Installationsservice optional buchen.

Beim Installationsservice kommt ein Techniker zu Ihnen nach Hause, um den Router zu installieren und konfigurieren, eine WLAN Verbindung mit einem Endgerät herzustellen und ein Telefon anzuschließen. Zudem erfolgt eine kurze Einweisung von max. 30 Minuten.

Die monatlichen Rechnungen werden dir Online zur Verfügung gestellt. Auf unserer Webseite kannst du dich unter „Login“ in deinen persönlichen Bereich einloggen. Dort sind die Rechnungen als PDF Dateien hinterlegt. Selbstverständlich senden wir dir auf Wunsch die Rechnung auch schriftlich zu, die Gebühr für diese Extraleistung entnimm bitte der aktuellen Preisliste.

Im Kundencenter sind die Einzelverbindungsnachweise für Telefongespräche einsehbar. Außerdem kannst du im Kundencenter deine persönlichen Daten wie Bankverbindung, Anschrift usw. überprüfen.

Login zum Online-Kundencenter

Sämtliche Zugangsdaten für dein persönliches Kundencenter, für Internet- und Telefonverbindungen erhältst du von unserem Servicetechniker am Tage der Installation.

Hast du bei der Bestellung ein Router zum Kauf oder Miete ausgewählt, so wird der Router dir rechtzeitig vor Vertragsbeginn zugesendet. Er ist bereits so eingestellt und konfiguriert, dass du das Gerät nur noch anschließen musst.

Achtung! Aufgrund von Lieferschwierigkeiten ist der AVM Router FRITZ!Box 7590 momentan schwer lieferbar und bei uns OUT OF STOCK. Die internationalen Lieferschwierigkeiten, geprägt von einem weltweiten Engpass an Komponenten/Chips und erschwert durch die Pandemie führten zu dieser Situation. Alternativ kann aber die FRITZ!Box 7530 noch angeboten werden.

Technik einfach erklärt

Internet per Richtfunk ist eine effiziente Art, Zugang zum Highspeed-Internet herzustellen. Northern Access versorgt mit dieser Technologie abgelegene Gegenden, in denen bislang keine Breitband-Versorgung verfügbar war.

Solche Technologien wecken Interesse und werfen Fragen auf. Wir Informieren Sie hiermit gerne über das Thema Funkstrahlung und die damit verbundenen Emissionen.

Welche Emissionen entstehen bei Northern-Access-Funkstrecken und wie hoch sind sie?

Festkörper und freie Teilchen senden verschiedene Arten elektromagnetischer Wellen aus, die nach ihrer Entstehungsart und ihrem Spektrum eingeteilt werden. Beim Betrieb von Funkanlagen entstehen so genannte Radiowellen.

Northern Access ist zugelassenem Anbieter und Errichter von Sendeanlagen und unterliegt selbstverständlich der staatlichen Kontrolle und Aufsicht durch die Bundesnetzagentur. Unsere Anlagen senden größtenteils in den lizenzfreien Frequenzbereichen von 5,2 GHz bis 5,8 GHz mit maximal 1 W im Funkstrahl- Kernbereich der Richtfunk-Parabol-Antennen. Schon bei einer 15°-Abweichung davon beträgt die Radiowellen-Emission der verwendeten Richtfunk-Technik am Sender nur noch ca. 40 mW (0,040 Watt). Von diesen 40 mW erreicht nur ein kleiner Teil den Körper und wird wiederum nur zu einem kleinen Teil aufgenommen. Damit wird der so genannte SAR-Grenzwert von höchstens 2W/kg Körpergewicht nicht einmal zu 1 % erreicht. Direkt neben und unter unseren Parabolantennen beträgt die Abstrahlung weniger als 1 mW (0,001 Watt) und nimmt bei wenigen Metern Abstand zur Antenne nochmals erheblich ab.

Zum Vergleich: Der gesetzliche Grenzwert für WLAN-Sender, also handelsübliche Router für den Innenbereich und oft in direkter Körpernähe (FritzBox, WLAN) liegt, bei einer kugelförmigen Abstrahlung, bei 100 mW (0,1 Watt). Ein Mobil-Telefon strahlt direkt am Kopf bei nahezu voller Sendeleistung mit 1 W und erreicht damit 50 % des SAR-Grenzwertes!

Mehrere Studien, auch die des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), erbrachten keine Hinweise auf mögliche Gesundheitsrisiken durch funkbasierte Breitband-Netzwerke.

Du wohnst in einem Gebiet, in dem Glasfaser-Hausanschlüsse von Northern Access möglich sind? Dann siehst du hier, wie eine solche Hausinstallation aufgebaut ist:

  • In einem vorab definierten Raum (z.B. Hausanschlussraum) kommt unser Leerrohr durch die Wand. Durch dieses Leerrohr erhältst du Glasfaser-Leitung (oranges Kabel).
  • Das Glasfaserkabel endet in einer Spleißbox, wo es von unserem Techniker angeschlossen wird.
  • Von dieser Box aus, führt ein Glasfaserkabel in den, max. 1m entfernten Glasfaserwandler. Für diesen Glasfaserwandler muss von deiner Seite aus, eine 220V-Steckdose zur Spannungsversorgung, betriebsbereit zur Verfügung gestellt werden.
  • Von diesem Glasfaserwandler aus, ist dir die Hausverkabelung (Netzwerkkabel) überlassen. Die Entfernung bis zu deinem Router (Fritz!Box) kann bis zu 100m betragen. Den Router kannst du dann strategisch günstig im Haus platzieren.

Wenn dir die Angaben zu Up- und Downloadgeschwindigkeiten Rätsel aufgeben, dann hilft dir sicherlich diese Erklärung weiter:

ca. 1000 kbit = 1 Mbit
ca. 16000 kbit= 16 Mbit

1 Byte sind 8 Bit
1MB (Megabyte) sind dann 8Mbit (Megabit)

Das heißt bei einem 16000 Mbit/s DSL-Anschluss beträgt die Download-Geschwindigkeit 2MB pro Sekunde.

ADSL Asymmetric Digital Subscriber Line ist die zurzeit häufigste Anschlusstechnik von Breitbandanschlüssen für Konsumenten. ADSL funktioniert über die vorhandene Telefonanschlussleitung (Kupferkabel), ohne die Telefonie über den Festnetzanschluss zu beeinträchtigen, und ermöglicht im Gegensatz zu VDSL, größere Entfernungen zwischen KVz und Ihrem Anschluss. Northern Access bietet dir ADSL, wo technisch möglich, mit Übertragungsraten von bis zu 8 Mbit/s an.

Unter Broadband Wireless Access (BWA) versteht man den drahtlosen funkbasierten Breitbandanschluss an ein Fernmeldenetz für den Zugang zu Internet und Telefonie. Beim BWA von Northern Access wird die Strecke zwischen Vermittlungsstelle und deinem nächstgelegenen KVz bzw. die Strecke vom KVz zu deinem Haus per Richtfunk überbrückt. Diese Technik ermöglicht auch entlegenen Gemeinden, Höfen oder Firmen, die bislang nicht oder nur unzureichend versorgt wurden, den Anschluss an schnelles Internet.

An dem Punkt im Ort, an dem das Netz den Ort erreicht, wird ein erster Verteilerpunkt, ein Access-Point errichtet. Diese Access-Points empfangen und senden die Daten vom und zum Zuführungsnetz, sowie die Daten von und zu den Kundenanschlüssen. Je nach Topographie und Größe deines Wohnortes, sind hierfür mehrere Access-Points nötig.

Bei dir vor Ort ist die Montage eines Sende- und Empfangsgeräts notwendig. Das Gerät ist zur Außenmontage vorgesehen und benötigt für eine stabile Verbindung zum Internet zwingend Sichtkontakt zum jeweiligen Access-Point. Eine Ziegelwand oder Bäume können das Signal größtenteils abschirmen.

Bitte lies ggf. auch die FAQ zum Thema Strahlenbelastung und Emissionen im Betrieb eines solchen BWA-Netzes.

Eine IP-Adresse ist eine normierte Ziffernfolge (z.B. 255.255.255.0), über die Geräte in einem Netzwerk adressierbar und somit erreichbar werden. Diese IP-Adresse wird bei jeder Einwahl ins Internet temporär bereitgestellt.

Benötigst du eine feste IP? Bei allen Verträgen von Northern Access erhältst du diese auf Wunsch optional (siehe Preisliste). Das heißt: Du kannst dann auch von außen auf dein Netzwerk zugreifen z.B. auf private Cloud-Systeme oder Datenserver. Sollte dieser Zugriff bei dir nicht möglich sein, könnte das an deinen Router- oder Firewall-Einstellungen liegen.

Fibre To The Home (FTTH) bedeutet „Glasfaser bis in dein Haus“. Der FTTH-Anschluss sieht vor, dass das Glasfaserkabel in deinem Haus / in deiner Wohnung, an deinem Endgerät endet. In der Regel ist das eine Anschlussdose in der Wand, an zentraler Stelle. Hierbei werden die Kupferkabel vom Kabelverzweiger bis zu deinem Teilnehmeranschluss komplett durch ein Glasfaserkabel ersetzt.
Bei Fibre to the Building (FTTB) wird die Glasfaser bis an dein Haus gelegt, z.B. bis zu einem Übergabepunkt an der Grundstücksgrenze.

Fibre To The Cabinet (FTTC) oder Fibre To The Curb bedeutet „Glasfaser bis zum Bordstein/Straßenrand“. Beim FTTC-Anschluss endet das Glasfaserkabel von der Vermittlungsstelle aus in einem grauen Kasten, im Kabelverzweiger (KVz), der in der Nähe deines Hauses am Straßenrand steht. Hier werden die Signale umgewandelt und von diesem Anschlussverteiler aus bis zu dir weiterhin über die vorhandenen Kupferkabel versendet.

Long Term Evolution (LTE) ist ein Mobilfunkstandard der vierten Generation (4G-Standard), der mit theoretisch bis zu 300 Mbit/s deutlich höhere Downloadraten erreichen kann, als es bisher möglich war. Der UMTS-Empfang ist stark abhängig von der Empfangsleistung und der Entfernung zum Sender sowie von der Anzahl der Nutzer, die an einem Sender angemeldet sind.

VDSL2 bezeichnet ein modernes Übertagungsverfahren und bietet theoretisch erreichbare Datenübertragungsraten von bis zu je 100 Mbit/s im Up- und Downstream. Northern Access bietet Ihnen, wo technisch möglich, Übertragungsraten bis zu 32 Mbit/s an. VDSL bietet im Gegensatz zu ADSL zwar höhere Geschwindigkeiten, allerdings reduziert sich die mögliche Entfernung zwischen KVz und deinem Hausanschluss.

Die Kabelverzweiger (die grauen Kästen am Straßenrand), auch KVz genannt, sind die Schaltstellen deines Anschlusses für Telefon und Internet. Diese Verzweiger werden mit Glasfaser angeschlossen (FTTC = Fibre to the Curb) oder per Richtfunk-Signal (RTTC Radio to the Curb) versorgt. Von dort aus gelangt das Internet weiterhin über die bestehenden Telefonkabel in deinen Haushalt. So sind technisch Bandbreiten bis 100Mbit/s für dich verfügbar.

Telefonie

Nein. Sie können im Internet surfen und gleichzeitig 2 Telefongespräche führen.

Wenn du Internet und Telefon von uns bekommst, sind wir der alleinige Vertragspartner. Du benötigst keinen weiteren Telefonanschluss.

Wenn du nur Internet über uns bekommst, benötigst du ggf. einen Anschluss bei einem anderen Anbieter.

Verständigungsprobleme bei VoiP gehören weitestgehend der Vergangenheit an. Durch immer höhere Bandbreite der Internetanschlüsse und mittlerweile auf digitale Telefonie abgestimmte Endgeräte wird eine erstklassige Qualität bei der Sprachübertragung sichergestellt.

Es bedeutet: Du kannst zwei Gespräche gleichzeitig führen. Drei Rufnummern werden dir kostenlos zur Verfügung gestellt. Jede weitere Rufnummer kostet einmalig 5,- Euro. Über den Router kannst du dann die Rufnummern den verschiedenen Telefonen zuweisen.

Bei einer Portierung werden die von dir bereits genutzten Telefonnummern von deinem alten Telefondienstleister auf uns übertragen.

Zunächst solltest du dich in deinen Vertragsunterlagen darüber informieren, wann dein jetziger Vertrag ausläuft und welche Kündigungsfristen bestehen. Fülle bitte die Anmeldung sehr sorgfältig aus und kontrolliere diese vor dem Absenden genau.
Gib alle Rufnummern auf dem Anmeldeformular an und achte darauf, dass die Schreibweise des Namens oder der Anschrift mit den Kundendaten beim bisherigen Anbieter übereinstimmt.

Übermittle uns die Anmeldung spätestens zwei Monate vor Ende der Kündigungsfrist. Das Portierungsformular findest du hier.

Kündige deinen Vertrag nicht selber, dies geschieht automatisch durch die Portierung!

Solltest du außer Telefonie noch andere Leistungen beziehen, z. B. DSL, frag bitte beim alten Anbieter nach, ob die auch automatisch gekündigt werden. Zum nächsten Ablauftermin gibt der alte Anbieter dann die Rufnummern frei und überträgt sie auf uns. Ab diesem Zeitpunkt telefonierst du über unser Netz. Der Telefonvertrag mit deinem alten Anbieter erlischt durch die Portierung nun automatisch.

Dieses Vorgehen gilt nur für Telefonanschlüsse von der Telekom.

Sollte dein Telefonanschluss bei einem anderen Anbieter geschaltet sein, kontaktiere uns bitte.

Wir arbeiten mit unserem Partnerunternehmen “Marco Bungalski GmbH” zusammen, der für uns die Portierung und Rufnummerbereitstellung übernimmt.

VoIP (Voice over IP) auch IP-Telefonie (kurz für Internet-Protokoll-Telefonie) oder Internet-Telefonie genannt, bedeutet digitales Telefonieren über dein Computernetzwerk. Dabei werden für Telefonie typische Informationen, d. h. Sprache und Steuerinformationen beispielsweise für den Verbindungsaufbau, über das Internet übertragen. Du kannst Computer, auf IP-Telefonie spezialisierte Telefonendgeräte oder klassische Telefone, die über spezielle Adapter angeschlossen sind, für die Telefonie nutzen.

IP-Telefonie wird die herkömmliche Telefontechnologie samt ISDN und allen Komponenten mit der Zeit ersetzen. (In Deutschland geplant bis 2018)

Die Telefonie wird per VoIP (Voice over IP) übertragen. 

Die Rufnummerbereitstellung und Portierungen werden mit dem Partnerunternehmen “Marco Bungalski GmbH” aus Verden durchgeführt.

Eine vollständige Anleitung als Download zur Einrichtung neuer Rufnummern an deiner FRITZ!Box findest du weiter unten.

  1. Man benötigt Zugriff auf die Konfigurationsoberfläche der FRITZ!Box, sowie die VOIP
    Logindaten. Die Anleitung wurde mit der FRITZ!Box-Version 7.27 durchgeführt.
  2. Die Oberfläche der FRITZ!Box wird wie folgt aufgerufen:
    • Ein beliebiger Brower wird geöffnet (Google Chrome, Firefox,..)
    • In die Adresszeile wird “fritz.box” eingegeben
  3. Die Startseite mit FRITZ!Box Logo und Abfrage des Kennworts öffnet sich
  4. Mit dem FRITZ!Box-Kennwort (unten auf der Box oder auf der “FRITZ! Notiz” zu finden) anmelden
  5. In der Navigationsleiste (links) den Punkt Telefonie> Eigene Rufnummern auswählen
  6. Auswahl: Neue Rufnummer
  7. Auswahl IP-basierte Anschluss (sofern man dazu aufgefordert wird)
  8. Eingabe der durch uns zugestellten Zugangsdaten
    • Solltest du die Zugangsdaten noch nicht bekommen oder verlegt haben, so können diese erneut angefragt werden. Nutze dafür den Kontakt über das Kundencenter

Es folgt eine Übersicht welchem Feld die Angaben der VOIP Logindaten der FRITZ!Box entsprechen. Hierbei ist es wichtig, dass die Rufnummern in die Felder “Rufnummer für die Anmeldung” und “Interne Rufnummer in der FRITZ!Box” ohne Vorwahl eintragen werden (+495021-1234 wird zu 1234).

Es folgt eine vollständige Beispiel-Konfiguration. In dieser sind deine Daten einzutragen (Rufnummer, Vorwahl, Benutzername und Kennwort)

Folgende Angaben sind noch zu treffen:

  • Telefonanbieter: Andere Anbieter
  • Zugangsdaten Registrar: voip1.t-m-net.de
  • DTMF-Übertragung: RTP oder Inband
  • Internettelefonie-Anbieter kontaktieren über: Nur via IPv4
  • Transportprotokoll: automatisch
  • Media Protocol RTP/AVP

Optional sind weitere Optionen per Häkchen zu wählen.

Am Ende der Konfiguration muss mit der Wahl “Weiter” diese gespeichert werden. Wähle dafür im nächsten Schritt noch das Feld “Einrichtung der Rufnummer nach dem Übernehmen prüfen”.

-> Erfolgreich eingerichtet Rufnummern werden in der folgenden Anzeige grün angezeigt

Download: Anleitung als PDF-Datei

Glasfaser Nienburg

Für den Betrieb des schnellen Northern Access Internets ist ein Router erforderlich. Bestehende Router können u.U. genutzt werden, eine Liste der kompatiblen Geräte findest du auf unserer Webseite.

Bei Beauftragung des Internetprodukts PowerX1RN stellt Northern Access, während der gesamten Vertragslaufzeit, einen einfacher Leihrouter für die Internetnutzung kostenlos zur Verfügung.

Für die optionale Telefonie bzw. für den Betrieb und Anschluss einer Telefonanlage empfehlen wir den Einsatz einer Fritz!Box. Einen Fritz!Box-Router kannst du über Northern Access oder Drittanbieter beziehen.

Jeder Privathaushalt, der bis zum Abschluss der jeweiligen Baumaßnahmen vor Ort, einen  Glasfaser-Hausanschluss zusammen mit einem Telekommunikationsprodukt (24 Monate Laufzeit) bei  Northern Access bucht, bekommt den Hausanschluss kostenlos.  Hierbei ist eine maximale Anschlusslänge von 20m festgelegt worden, darüber hinaus gehende Leitungslängen werden entsprechend berechnet. Sofern Northern Access diese Aufgaben ausführt, belaufen sich die Anschlusskosten auf 49,- Euro für jeden laufenden Meter Anschlusslänge.

Wie auch bei Gas-, Wasser-, oder Abwasserleitungen können die Anschlusskosten durch Eigenleistungen beim Tiefbau, durch die Eigenverlegung der Leerrohre und die Erstellung des Hausdurchbruchs reduziert werden, es verbleibt jedoch ein Anteil von 5,90 Euro/laufenden Meter, für Material (Leerrohre und die Glasfaserleitung), die Northern Access für den Anschluss bereitstellt. Bei Beginn der Baumaßnahme vor Ort können die Gegebenheiten individuell erfasst und dem jeweiligen Eigentümern ein Angebot unterbreitet werden.

Grundsätzlich sind für die Ausbauadressen im Kreis die Erstarkung der Kabelverzweiger (FTTC – Fiber to the Curb) und die Versorgung über bestehende Infrastruktur vorgesehen. Dort wo über diesen Weg keine adäquate Versorgung möglich ist (beispielweise durch die Entfernung zum Kabelverzweiger), sieht das Förderprogramm, wenn wirtschaftlich akzeptabel, eine Versorgung ausgewählter Adressen mit Glasfaser bis direkt ins Haus vor (FTTH – Fiber to the Home).

Diese Liste des Landkreises liegt Northern Access vor und der Status einzelner Adressen kann bei unserem Kundensupport telefonisch abgefragt werden (05023 98111-0).

  • FTTC
    Sofern deine Adresse für einen FTTC-Anschluss vorgesehen ist, ist von dir kein weiteres Handeln erforderlich. Sobald der Ausbau abgeschlossen ist, kannst du zu Northern Access wechseln. Den Ausbaustatus erfährst du auf unserer Webseite.
  • FTTH
    Sofern du für einen FTTH-Anschluss vorgesehen bist, wird dich deine Stadt/Gemeinde postalisch informieren. Um dich im Rahmen des Förderprojekts für einen kostenlosen Hausanschluss zu berücksichtigen, ist es erforderlich, dass du zeitnah (spätestens bis Abschluss der Bauphase bei dir vor Ort) mit Northern Access einen FTTH-Vertrag schließt, sowie bei einem Anbieter deiner Wahl ein Produkt für mindestens 24 Monate beauftragst (z.B. eines unserer Internet-/Telefonieprodukte)!
    Durch einen Glasfaseranschluss bis ins Haus steigt der Wert deiner Immobilie, berücksichtige das bei deinen Überlegungen. Solltest du dich erst nach Abschluss der Bauarbeiten für einen Hausanschluss entscheiden, fallen Mehrkosten an.
    Im Rahmen verschiedener Ausbau- und Förderprojekte erhältst du einen Glasfaser-Hausanschluss (bis 20m Anschlusslänge) kostenlos. Darüber hinausgehende Länge wird individuell begutachtet und bewertet. Beim Hausanschluss wird eine neue Leitung (Leerrohr und Glasfaserkabel) über dein Grundstück in dein Haus verlegt (Mauerdurchbruch/Bohrung) und ein Glasfaserwandler im Anschlussraum installiert (benötigt 220V Steckdose). Die Art der Tiefbauausführung (baggern, bohren, fräsen, pflügen) richtet sich nach den örtlichen Gegebenheiten und wird vom Bauteam festgelegt. Die Kabelverlegung im Haus (Netzwerk ab Glasfaserwandler) sowie ggf. die Stromversorgung des Wandlers sind nicht Teil des Vertrages mit Northern Access und müssen von dir selbst organisiert werden.
    Unser Kundensupport gibt dir gerne detaillierte Informationen (Tel. 05023 98111-0)

Ja, unsere Infrastruktur stellen wir allen Drittanbietern zur Verfügung (Open Access). Northern Access kann nicht garantieren, dass dir dein Wunschanbieter an deiner Adresse Produkte und Leistungen anbietet.

Derzeit lässt sich noch nicht abschätzen, wann, wer, wo im Ausbaugebiet angeschlossen werden kann. Bitte kündige deine Vorverträge nicht selbst! Wir teilen dir mit, wann Anschlüsse und Produkte bei dir vor Ort verfügbar sind.

Sofern du für einen FTTH-Anschluss (Glasfaser bis ins Haus) vorgesehen bist, muss uns von dir zeitnah, spätestens bis zum Abschluss der Tiefbauarbeiten bei dir vor Ort, der Northern Access FTTH-Vertrag und der Auftrag für ein Telekommunikations-Produkt eines Anbieters deiner Wahl vorliegen. Nur so sicherst du dir den kostenlosen Hausanschluss.

Der Vertrag mit Northern Access beginnt mit Ablauf deines Vorvertrages oder auf Wunsch auch zu einem frühren Zeitpunkt (sofern parallel möglich).

Northern Access hat keinen Einfluss auf die Festlegung der Adressen, die in diesem Förderprojekt Berücksichtigung finden. Sofern in deiner direkten Nachbarschaft Adressen ausgebaut werden, ist es ggf. direkt oder im Nachgang möglich, auch dein Anwesen an unser Glasfasernetz anzuschließen. Da diese Kosten nicht über eine Fördermaßnahme gedeckt sind, entstehen dabei zusätzliche Kosten für dich. Über die Möglichkeiten informiert dich unser Kundensupport unter Tel. 05023 98111-0.

Grundsätzlich ändert der Glasfaserausbau durch Northern Access nichts an deinen bestehenden Vertragsverhältnissen mit vorhandenen Anbietern.

Sofern du vom schnellen Internet profitieren willst, musst du für 24 Monate ein Internet-Produkt bei einem Anbieter deiner Wahl beauftragen, z.B. unser vergünstigtes Produkt für die Nienburger Fördergebiete (PowerX1RN). Nach Ablauf dieser 24 Monate verlängert sich der Vertrag jeweils um 12 Monate wenn nicht mit einer Frist von 4 Wochen zum jeweiligen Laufzeitende gekündigt wird.

Der geförderte Ausbau im Landkreis Nienburg umfasst etwa 8000 Haushalte auf fast 1400 km². Über den genauen Baufortschritt und die Inbetriebnahme einzelner Abschnitte informieren wir dich regelmäßig auf unserer Webseite.

  • FTTC
    Lediglich die Kosten für das gebuchte Internet-/Telefonieprodukt für 24 Monate. Die Installationskosten im Haus sind von dir zu tragen.
  • FTTH
    Die jeweiligen Kosten für den Hausanschluss richten sich nach einer Vielzahl von Faktoren. Hierzu zählen u.a. der Zeitpunkt der Beauftragung, Weglänge und Art des Ausbaugebietes.

    Genauere Details findest du unter den Ausbaugebieten: www.northern-access.de/ausbaugebiete und im Formular Auftrag zum Hausanschluss: NA_Glasfaser_Hausanschluss.pdf
    Wir versuchen Privatkunden den Hausanschluss innerhalb der Vorvermarktungsphase für 0,- EUR anzubieten (bis zu 20 m Anschlusslänge). Jeder weitere Meter wird individuell begutachtet und bewertet. Ein entsprechendes Angebot/Kostenvorschlag wird dir vorzeitig zugestellt.

    Die Installationskosten im Haus sind vom Kunden / Eigentümer zu tragen.

Den Hausanschluss beauftragt immer der Eigentümer. Das Northern Access Internet- und Telefonieprodukt  beauftragt der Eigentümer oder der/die Besitzer (Mieter).

  • Kostenloser FTTH-Hausanschluss
    ab sofort bis zum Abschluss der Bauarbeiten vor Ort
  • Vergünstigtes Internet- und Telefonieprodukt PowerX1RN
    bis 12 Monate nach Projektabschluss